Quicktipp: Keywords Pinterest finden

Erste Keywords für Pinterest finden

Pinterest ist eine Suchmaschine und bringt dir langfristig mehr Reichweite. Damit Pinterest für dich und dein Business funktioniert, solltest du dir im ersten Schritt losgelöst von Pinterest ein paar Gedanken darüber machen, nach welchen Begriffen deine Wunschkund*innen suchen.

Ich zeige dir in diesem Quick-Tipp, wie du ganz einfach erste Keywords für Pinterest findest, ohne direkt auf der Plattform zu recherchieren.

Keyword-Ideen für Pinterest sammeln

Bevor du mit deiner Keyword-Recherche für Pinterest beginnst, solltest du wissen, was genau du anbietest und für welche Leistungen du gefunden werden möchtest. Das ist essenziell für deinen Pinterest-Erfolg.

Es gibt mehrere Wege, um die für dich passenden Keywords für Pinterest zu sammeln. Drei Möglichkeiten stelle ich dir jetzt vor:

1.) Pinterest-Keywords brainstormen

Mögliche Suchbegriffe zu brainstormen klingt einfach. Ist es auch! Vorausgesetzt, du kennst deine Wunschkund*innen bereits gut und schaffst es, die Kund*innenbrille aufzusetzen. Während des Brainstormings sammelst du – am besten gemeinsam mit anderen – deine ersten Keyword-Ideen. Damit du nicht am Thema vorbei denkst, habe immer im Hinterkopf, dass deine potenziellen Kund*innen sich normalerweise in deinem Thema nicht so gut auskennen, wie du. Es kann also sein, dass sie ganz andere Suchbegriffe verwenden, als du denkst. 

2.) Kund*innen befragen

Es ist super wichtig, dass du herausfindest, welche Suchbegriffe deine Wunschkund*innen überhaupt verwenden. Und das erfährst du nur, wenn du mit ihnen kommunizierst. Dies kannst du im 1:1-Gespräch machen, mithilfe eines (Online-)Fragebogens oder auch in den sozialen Medien. Falls du noch keine Kund*innen hast oder für neue Leistungen recherchierst, dann nutze die Schwarmintelligenz. Auf Plattformen wie Facebook oder LinkedIn entdeckst du meist viele Phrasen, die wichtige Probleme deiner Wunschkund*innen anreisen. All das sind Themen, die für dich und deine Leistungen relevant sein könnten.

3.) „Ähnliche Fragen“ bei Google anschauen

Auch wenn es hier um Keywords für Pinterest geht, kann dir die Google-Ergebnisliste wertvolle Aspekte aus Sicht der Suchenden für deine Pinterest-Keyword-Liste liefern. Hierzu gibst du einfach deine bisher gefundenen Schlüsselbegriffe direkt in die Google-Suchleiste ein und schaust, ob dir dazu ein Kästchen mit der Bezeichnung „Ähnliche Fragen“ angezeigt wird. Die dort angezeigten Fragen bzw. Themen sind in erster Linie für Google-Suchende relevant. Oft sind das aber auch Themen, die auf Pinterest gesucht werden. 

Beispiel für eine Google-Suche mit Kästchen "ähnliche Fragen"
Bsp. Google-Suche "Ähnliche Fragen" zum Suchbegriff „Pinterest Marketing“

Fazit: Pinterest Keywords finden

Normalerweise hast du nun richtig viele Keyword-Ideen für Pinterest gefunden. Als nächstes solltest du prüfen, ob Pinterest-Nutzer*innen diese Suchbegriffe auch wirklich auf Pinterest suchen. 

Wie du deine Keywords direkt auf Pinterest findest, liest du in meinem Artikel zum Thema Pinterest SEO. Auch bei meiner lieben Kollegin Eileen Al-Zubairy findest du 3 Tipps für eine erfolgreiche Keyword-Recherche.

Du benötigst Unterstützung bei all den Themen rund um Pinterest? Dann lass uns einfach unverbindlich darüber sprechen, wie ich dir mit meinem Wissen beim Pinterest Marketing helfen kann. Im 1:1-Coaching schauen wir uns deinen Pinterest-Account gemeinsam an. Gerne übernehme ich auch dein komplettes Pinterest Management für dich.

Keywords für Pinterest finden
Ganz einfach Keywords für Pinterest finden

Hallo, ich bin Nadja, Online-Marketing-Expertin mit Schwerpunkt SEO und Pinterest

Ich zeige dir, wie du mit deiner Website, SEO und Pinterest nachhaltig sichtbar wirst und neue Kund*innen gewinnst. Wie ich das mache? Ich erkläre dir im SEO Coaching, wie du dein SEO selbst in die Hand nehmen kannst. Gerne unterstütze ich dich auch bei der Umsetzung deiner Optimierungen oder übernehme dein Pinterest Management. Denn SEO und Pinterest haben eine entscheidende Sache gemeinsam: Du lässt dich von deinen Wunschkund*innen finden, ohne dabei aufdringlich zu sein!

Anleitung: Blogartikel schreiben, die gefunden werden.
In 3 Schritten zu Blogartikeln, die dauerhaft online gefunden werden. Diese digitale Anleitung bekommst du als Dankeschön für dein Newsletter-Abo.

Nach meiner 3-teiligen Willkommenssequenz sende ich dir etwa 2x im Monat Tipps und Angebote rund um das Bloggen, SEO & Pinterest. Für den Newsletter-Versand verwende ich MailerLite und du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick wieder abmelden. Alle Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.